Vielleicht dachten wir, dass die zahlreichen Herausforderungen in der Automobilindustrie schon bekannt sind. Bewältigt waren sie ja noch lange nicht. Doch nun legt ein winziges, unsichtbares Virus vieles lahm: Die Bänder stehen still und niemand kann sagen, wann und wie sie wieder anrollen. Wir sind mit neuen Realitäten konfrontiert. Resignation wie auch Aktionismus sind jetzt keine guten Ratgeber.

Wie gut ist es, dass wir da mit CAI ein Netzwerk haben, über das wir uns gegenseitig unsere Sorgen mitteilen und auch beistehen und Mut machen können. Das wollen wir in dieser Zeit jetzt verstärken.

In der Folge des Dieselskandals haben wir die Karte „12 Uhr – Beten jetzt!“ auf Deutsch und Englisch herausgegeben. Sie bekommt jetzt noch größere Aktualität. So können wir uns zusammentun. Haben Sie Ihr Smartphone schon auf 12 Uhr programmiert?

Eine gute Möglichkeit, zur Tagesmitte sich für ein paar Minuten neu auf die Mitte des Lebens zu besinnen! Wir können Gott unsere Sorgen sagen, ihm unser Leid klagen, ihn bitten und auch loben. Wir haben dazu ein kleines Video aufgenommen:

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihr eigenes kleines Video mit Ihrem Testimonial zusenden (bitte nicht länger als 90 Sek.) und einer Veröffentlichung auf der CAI-Homepage und auf dem CAI-Youtube-Kanal zustimmen:

info@c-a-i.info

Was gibt mir Kraft? Wie begegne ich dem Leid? Wie kann ich trösten? Wie kann es weitergehen? Wenn Sie mögen, nennen Sie dabei neben Ihrem Vornamen auch den Nachnamen und das Unternehmen. Sie können also selbst bestimmen, wie anonym Sie neben dem Nachnamen bleiben wollen.